Blogging

Äthiopien: Addis Abeba die neue Blume

 

Das Lieblingsgetränk der Deutschen und fast jeder trinkt ihn – den Kaffee. Doch woher kommt dieses heißgeliebte Getränk eigentlich? Aus Äthiopien! Der Großteil der gewaschenen Kaffees kommt aus dem Hochland südlich und westlich von Addis Abeba. Äthiopien ist flächenmäßig ca. dreimal Deutschland und vor allem durch die dort herrschende Armut, Hungersnöte und Dürren bekannt, obwohl dieses Land so viel mehr zu bieten hat, die für einen Besuch dieses Landes sprechen.

Äthiopien

Äthiopien ist ein Binnenstaat im Nordosten Afrikas.Äthiopien ist nicht nur der bevölkerungsreichste Binnenstaat der Welt, sondern auch noch ein Vielvölkerstaat mit 120 Ethnien. Zudem weist es die höchste Zahl an UNESCO Welterbestätten in Afrika auf.

Die größten Ethnien im Überblick:

  • Oromo ca. 34% der Bevölkerung
  • Amharen ca. 27% der Bevölkerung
  • Tigray ca. 6% der Bevölkerung
  • Somali ca. 6% der Bevölkerung

 

Sprachen:

Es werden über 80 Sprachen gesprochen. Die Amtssprache ist Amharisch. Jedoch übertrifft Oromo zahlenmäßig Amharisch und ist die Sprache mit den meisten Sprechern.

 

Religionen:

Die wichtigsten Glaubensgemeinschaften:

  • äthiopisch-orthodoxe Christen (Mehrheit)
  • sunnitische Muslime
  • Protestanten und Katholiken

Addis Abeba

Addis Abeba ist die Hauptstadt Äthiopiens. Auf einer Fläche von etwa 530 km² leben 3,5 Millionen Addis Abeba Einwohner. Da sich die Stadt in einer Höhe zwischen 2200 und 3000 Metern erstreckt, gilt sie als die dritthöchstgelegene Hauptstadt der Welt. Zudem ist Addis Abeba Sitz der UN-Wirtschaftskommission und des Hauptquartiers der Afrikanischen Union. Dort leben alle Volksgruppen des Landes, wobei die Amharen die Bevölkerungsmehrheit darstellt.

Kalender und Addis Abeba Uhrzeit

Äthiopien hat eine eigene Zeitrechnung. In diesem gibt es 12 Monate zu je 30 Tagen und einen Monat mit fünf oder sechs Tagen (Schaltjahr Ausgleich). Aufgrund dessen freut man sich über ,,13 months of sunshine”. Außerdem liegt Äthiopien mit ihrem Kalender dem Gregorianischen Kalender um 7 Jahre und 8 Monate zurück!

Doch damit nicht genug gehen auch die Uhren in Äthiopien anders! Der Tag beginnt mit Sonnenaufgang. 0 Uhr in äthiopischer Zeit entspricht 6 Uhr internationaler Zeit. Unser 18 Uhr ist äthiopisches 12 Uhr.

Die internationale Zeit in Äthiopien ist Deutschland um zwei Stunden voraus, während der Winterzeit sogar nur eine.

Addis Abeba Sehenswürdigkeiten

Der größte Freiluftmarkt, nicht nur in Äthiopien, sondern auch in ganz Afrika, wird Mercato genannt. Er liegt im Stadtbezirk Addis Ketema. Dort gibt es vermutlich nichts, was es nicht gibt: es gibt Läden, die Lebensmittel, Kleidung, aber auch Haushaltswaren und Elektronikartikel verkaufen. Äthiopien ist geprägt von Kulturen, Traditionen und verschiedenen Religionen. Besonder das Christentum weist eine langjährige Geschichte auf.

 

Äthiopier sind erstaunliche Tänzer und sie lieben es, wenn ein Ausländer mitmacht oder es zumindest versucht. Man muss also unbedingt eine so genannte ,,azmari bet“ für Live-Musik besuchen und den traditionellen iskista-Tanz des Amhara-Volkes erleben. Eine Fendika azmari bet finden Sie in der Zewditu Street, Addis Abeba. Aber wenn Sie nur eine Ethio-Jazz-Bar besuchen möchten, ist Bar Mama’s Kitchen in der Ethio China Street eine gute Anlaufstelle. Ein weiterer Tipp ist die Piano Bar an der Airport Road, ganz in der Nähe von Mama’s Kitchen.

 

Äthiopier nehmen ihre Geschichte sehr ernst. Die Holy Trinity Cathedral ist die höchstrangige äthiopisch-orthodoxe Tewahedo-Kathedrale in Addis Abeba. In der Kirche kann man die Symbolik des äthiopischen Christentums sehen. Der Grund für den Bau dieses Gebäudes war das Gedenken an die Befreiung Äthiopiens von der italienischen Besetzung und ist der zweitwichtigste Gottesdienstort in Äthiopien.Es ist auch das Begräbnisort von wichtigen Persönlichkeiten wie zum Beispiel des Kaiser Haile Selassie und seiner Frau, weswegen diese Kirche sicherlich auf dem Besuchsprogramm jedes Touristen in Addis Abeba stehen sollte!

 

Das Skelett unserer berühmtesten Ur-Ahnin Lucy wurde 1974 in der Afar-Region entdeckt und gilt als eines der besterhaltenen Skelette, weswegen dies für großes Aufsehen sorgte.Aus diesem Grund wird Äthiopien auch als Wiege der Menschheit bezeichnet. Lucy ist im Nationalmuseum von Addis Abeba im Stadtteil Ammist Kilo aufbewahrt, deswegen lohnt es sich auf jeden Fall wenigstens ein Mal einen Blick darauf zu werfen!

 

Red Terror Martyrs Memorial Museum, da es eindrucksvoll ein dunkles Kapitel in der Geschichte Äthiopiens aufarbeitet. Es zeigt die erschütternden und herzzerreißenden Ereignisse des Terrors in Äthiopien, was unter dem Regime Mengistu Haile geschehen ist.

________________________________________________________

Ethiopia: Addis Abeba the new flower

The favorite drink of the Germans and almost everyone drinks it – the coffee. But where does this beloved drink come from? From Ethiopia! Most of the washed coffee comes from the highlands south and west of Addis Ababa. Ethiopia is known about three times in Germany and especially for its poverty, famines and droughts, although this country has so much more to offer that speaks for a visit to this country.        

Ethiopia

Ethiopia is a landlocked country in the northeast of Africa. Ethiopia is not only the most populous landlocked country in the world, but also a multi-ethnic country with 120 ethnic groups. It also has the highest number of UNESCO World Heritage Sites in Africa.

An overview of the largest ethnic groups:

  • Oromo approx. 34% of the population
  • Amhara about 27% of the population
  • Tigray about 6% of the population
  • Somali about 6% of the population

Languages:

Over 80 languages are spoken. The official language is Amharic. However, Oromo outnumbers Amharic and is the language with the most speakers.

Religions:

The most important religious communities:

  • Ethiopian Orthodox Christians (majority)
  • Sunni Muslims
  • Protestants and Catholics

Addis Ababa

Addis Ababa is the capital of Ethiopia. On an area of about 530 km² live 3.5 million Addis Ababa inhabitants. Since the city stretches at an altitude between 2200 and 3000 meters, it is considered the third highest capital in the world. Addis Ababa is also the seat of the UN Economic Commission and the headquarters of the African Union. All ethnic groups of the country live there, with the Amhars representing the majority of the population.

Calendar and time

Ethiopia has its own calendar. There are 12 months with 30 days each and a month with five or six days (leap year compensation). Because of this one is happy about „13 months of sunshine“. Moreover, Ethiopia with its calendar is 7 years and 8 months behind the Gregorian calendar!

But that’s not all, the clocks in Ethiopia are different too! The day begins with sunrise. 0 o’clock in Ethiopian time corresponds to 6 o’clock (/am) international time. Our 18 o’clock (/6pm) is Ethiopian 12 o’clock.

The international time in Ethiopia is Germany two hours ahead, during the winter time even only one.

Sights

The largest open-air market, not only in Ethiopia but also in the whole of Africa, is called Mercato. It is located in the district of Addis Ketema. There is probably nothing there that does not exist: there are shops that sell food, clothing, but also household goods and electronics.

 

Ethiopians are amazing dancers.And they love it when a foreigner joins in, or at least tries to. So you absolutely have to visit a so-called “azmari bet” for live music and to witness the traditional iskista dance of the Amhara people. You can find a Fendika azmari bet on the Zewditu Street, Addis Ababa. But if you just want to check an Ethio-Jazz Bar out, Bar Mama’s Kitchen on Ethio China Street is a good place to go. Another tip is the Piano Bar on Airport Road, very close to Mama’s Kitchen.

 

Ethiopians take their history very seriously. The Holy Trinity Cathedral is the highest ranking Ethiopian Orthodox Tewahedo Cathedral in Addis Ababa. In the church you can see the symbolism of Ethiopian Christianity. The building was built to commemorate the liberation of Ethiopia from the Italian occupation and is the second most important place of worship in Ethiopia, as well as the burial place of important personalities such as Emperor Haile Selassie and his wife, which is why this church should certainly be on the visit programme of every tourist in Addis Ababa!

 

The skeleton of our most famous ancestor Lucy was discovered in 1974 in the Afar region and is considered to be one of the best preserved skeletons, which caused a sensation.For this reason, Ethiopia is also considered the cradle of humanity. Lucy is kept in the National Museum of Addis Ababa in the Ammist Kilo district, so it is definitely worth taking a look at it at least once!

 

Another good museum to recommend is the Red Terror Martyrs Memorial Museum, as it impressively deals with a dark chapter in the history of Ethiopia. It shows the shocking and heartbreaking events of terror in Ethiopia under the Mengistu Haile regime.