Blogging

I´m back!

Tut mir leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe! Nach meinem Aufenthalt in London bin ich wieder zurück nach München, um dort meine Zeit wieder mit meiner Familie und meinen Freunden zu verbringen. Mittlerweile bin jetzt seit mehr als einem Monat wieder da. Ich genieße die Zeit wirklich sehr. Jedoch ist schon mein nächster Urlaub geplant. Ich habe diesmal wirklich sehr sehr lange überlegt und recherchiert, wohin es für mich als nächstes hingehen könnte. Schlussendlich bin ich auf Neuseeland gestoßen und habe mich auch dafür entschieden. Ich habe mich ein wenig bei einer alten Schulfreundin erkundigt, die vor einigen Jahren ein Aupair-Jahr in Neuseeland verbracht hat. Sie konnte mir eigentlich nur gutes über Neuseeland berichten, weswegen ich mich gleich auf die Suche nach einer Aupair-Familie gemacht habe. Ich hatte auf etwas Abwechslung Lust, weswegen ich mich entschied ein 6 monatiges Aupair-Jahr in Neuseeland zu machen. Meine Schulfreundin von damals gab mir die Kontakte ihrer Familie, bei der sie gelebt hat. Und so schreib ich die Familie an, skypte viel und schlussendlich hatten wir uns tatsächlich dafür geeinigt, dass ich bei ihnen ein Aupair-Jahr machen darf. Ich habe meinen Flug bereits gebucht und in ein paar Tagen geht es auch schon los. Bis dahin wünsche ich euch eine gute Zeit und ich melde mich bald wieder.

Wie mein Aupair-Jahr in Neuseeland ablaufen wird, könnt ihr in meinem nächsten Beitrag erfahren.

Eure Ella


I´m back!

I’m sorry I haven’t written something for so long! After my stay in London I returned to Munich to spend time with my family and friends. Meanwhile I have been back for more than a month now. I really enjoy the time. But my next vacation is already planned. This time I really thought for a very long time where I could go next. In the end, I came across New Zealand and decided to go there. I asked an old school friend who spent an aupair year in New Zealand a few years ago. She could only tell me good things about New Zealand, which is why I immediately started looking for an aupair family. I wanted some variety, so I decided to spend a 6 month aupair year in New Zealand. My school friend from that time gave me the contacts of her family with whom she lived. And so I wrote to the family, skyped a lot and finally we actually agreed that I could have an aupair year with them. I already booked my ticket and in a few days my aupair-year is going to start. Until then I wish you a good time and I will write soon.

How my aupair year in New Zealand is going to be, you can read in my next article.

Yours sincerely Ella