Blogging

Sydney

Nachdem ich aus Venezuela wieder in München angekommen war, habe ich zunächst die Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie verbracht. Ich habe ihnen alles über die Reise erzählt und jedem eine Kleinigkeit mitgebracht. In München wollte ich aber nicht lange bleiben und habe dann beschlossen meine zweite Reise anzutreten. Dabei habe ich mich für Sydney, Australien entschieden. Genau wie bei meiner ersten Reise ging alles sehr schnell und schon saß ich im Flugzeug.

Nach einem über 22-stündigen anstrengenden Flug, konnte ich endlich aufstehen und das Flugzeug verlassen. Doch anstatt mich erleichtert zu fühlen, war eher das Gegenteil der Fall. Die Hitze traf mich wie ein Schlag, und ich musste mich erst noch etwas langsam bewegen, weil mein Körper sich so schwer angefühlt hat. Bei 8 Stunden Zeitverschiebung ist das ehrlich gesagt für mich auch nicht überraschend.

Dann bin ich erstmal zu meiner AirBnB Familie gefahren. Dort habe ich insgesamt 4 Wochen verbracht. Und da es auch erst 14 Uhr war habe ich mich geduscht, umgezogen, und bin direkt in die Stadt gefahren. Ich habe mir zuerst das Sydney Opera Haus angesehen. Die Architektur von diesem Gebäude ist wirklich beeindruckend, und von innen ist es so groß und man spürt die Energie die in der Luft und auf der Bühne liegt.

Als es langsam dunkel wurde habe ich mir noch vorgenommen zur Sydney Harbour Bridge zu fahren. Von den einheimischen wird sie auch “Kleiderbügel” genannt. Nach den vergangenen 4 Wochen habe ich mich dazu entschieden für den restlichen Monat mit Hilfe einer Work and Travel- Organisation in eine kleine Unterkunft zu ziehen.

In Sydney habe ich ungefähr 2 Monate gelebt. Habe hin und wieder in Bars, Restaurants oder Motels ausgeholfen und so mir meinen Aufenthalt zu finanzieren.

 


Sydney

After I came back to munich I spent my time with my friends and family. I told them everything about my journey and gave them their gifts. But I didn’t want to stay in munich for too long so I decided to plan  my second trip. I chose to fly to Sydney, Australia. Like my first trip time went by fast.

After the 22-hour flight I could finally leave the airplane. Instead of feeling relieved, I felt the complete opposite. The heat hit me very hard. I had to move and go very slow, because my body felt so heavy which wasn’t surprising with a 8 hour time shift.

At first I wanted to go to my AirBnB Family where I stayed 4 weeks. It just was 2 pm. so I showered, changed my clothes and went straight to the city centre. At first I wanted so see the Sydney Opera House. The architecture really is insane. It’s so big and I felt the energy in the air.

As it started getting dark I wanted to go to the Sydney Harbour Bridge. The local people call it the hanger, cause if look at it closely, it looks like one. After the past weeks I decided to move in an other accommodation with the help of a work and travel-organisation.

I stayed in Sydney for 2 Month. I worked in some bars, restaurants oder motel to pay my trip.