Blogging

Von Kenia nach London

Nach meiner spannenden und erfolgreichen Safari durch Kenia habe ich beschlossen, eines meiner längsten Reiseziele endlich zu bereisen: London.

Ich war schon immer ein großer Fan der Briten, ihrem Essen und von der Queen natürlich auch.

Nachdem ich nach einem achtstündigen Flug endlich in London angekommen bin, habe ich mir zuerst ein Ticket für die U-Bahn gekauft, die dort einfach oft nur “Underground” genannt wird. Es war unheimlich voll und heiß dort. Endlich angekommen in meinem AirBnB-Heim, bin ich nur noch ins Bett gefallen vor Erschöpfung.

An den nächsten Tagen war ich bei Big Ben und habe die typischen Touristenfotos gemacht.

Aber auch eine Runde im London Eye musste sein. Von dort aus kann man über ganz London sehen. Allerdings musste ich dafür auch mehr als eine halbe Stunde anstehen. Aber es hat sich wirklich gelohnt.

Ich bin auch im Madame Tussaud’s, dem Wachsfigurenkabinett gewesen. Da musste ich sage und schreibe 1 ½ Stunden anstehen, um erst einmal reinzukommen. Ich habe Fotos mit Barack Obama, Justin Bieber, Lady Gaga, und auch mit der Königsfamilie machen können. Bei einigen Figuren war ich wirklich fasziniert wie echt die Wachsfiguren aussehen.

An meinem letzten Tag war ich am Piccadilly Circus. Der hat mich an den Times Square in New York erinnert. Nur das der Piccadilly Circus sehr viel kleiner ist. Es war aber trotzdem ein überwältigendes Gefühl inmitten der Großen Leinwände zu stehen.

Hier kannst du sehen aus was die englische Esskultur besteht.


From Kenya to London

After my exciting and successful safari through Kenya I decided to finally travel to one of my longest destinations: London.

I’ve always been a big fan of the British, their food and of course the Queen.

After finally arriving in London after an eight-hour flight, I first bought a ticket for the underground, which is often just called „Underground“ there. It was incredibly crowded and hot there. Finally arrived in my AirBnB home, I just fell into bed with exhaustion.

The next days I was with Big Ben and took the typical tourist pictures.

But there also had to be a round at the London Eye. From there you can see all over London. But I had to wait in line for more than half an hour. But it really paid off.

I’ve also been to Madame Tussauds, the waxworks. I had to queue, believe it or not, 1 ½ hours to get in. I was able to take pictures with Barack Obama, Justin Bieber, Lady Gaga, and also with the royal family. With some figures I was really fascinated how real the wax figures look.

Last day I was at Piccadilly Circus. It reminded me of Times Square in New York. Only that Piccadilly Circus is much smaller. Nevertheless, it was an overwhelming feeling to stand in the middle of the big screens.

Here can you read what the english eating culture is like.